Aktuelles -> Projekte -> ZUBZA


Hand in Hand mit
den Kindern im Nagaland

www.zubza.de

Zubza-Ausstellungsraum während der Schulzeit von 8:00 – 13:00 Uhr geöffnet.
Ort: Grund- und Mittelschule Weisendorf

 

ALLGEMEINES:

Seit dem Jahre 2007 nehmen unsere Klassen an einem Schulprojekt für das Don-Bosco-Kinderdorf in Indien/Nagaland teil. Die Don-Bosco-Schule in Zubza, mit deren Schülerinnen und Schülern wir in ständigem Briefkontakt sind, liegt in Nordindien, im Bundesstaat Nagaland. Dabei handelt es sich um einen schmalen, gebirgigen Landstreifen zwischen den Brahmaputratälern von Assam und Myanmar. Im Osten grenzt er direkt an das Königreich Myanmar, das frühere Burma. Die Region ist zu 100 Prozent christlich geprägt, auch die Don-Bosco-Schule in Zubza wird von der Kirche getragen. In Zubza freuen sich die Schüler besonders auf ein Zeichen der Solidarität und der Hilfe und hatten die Idee: „Bilden wir doch eine Gebetsgemeinschaft“. Unsere Schüler erfahren so auch die Nöte, Sorgen, Freuden und Anliegen ihrer Patenkinder und persönlichen Freunde in Zubza. Sie schreiben sich, tauschen Bilder und lernen die Lebensverhältnisse im Nagaland kennen. So erfuhren wir aber auch von einer dringend erforderlichen Sanitätsstation in der Patenschule. Eine medizinische Versorgung ist erst in der Stadt Kohima möglich, deshalb statteten wir die Schule in Zubza mit Sanitätsmaterial und Medikamenten für die Erstversorgung aus. Mit unseren zahlreichen Aktionen – besonders für die Einrichtung und Ausstattung eines Krankenzimmers mit Krankenbetten, Nachtschränken usw. und medizinischen Materialien, dem Trinkwasserfilter, der Küchenausstattung u. v. m. konnten wir schon viel erreichen. Durch die Teilnahme an diesem Schulprojekt wollen wir aber auch gemeinsam auf die Lebenssituation von Kindern in Indien/Zubza – dem Armenhaus Indiens – aufmerksam machen. Wir wollen zeigen, dass auch wir uns mit ihnen verbunden fühlen und deutlich machen, dass wir auch von Weisendorf aus helfen können. Deshalb hoffen wir, dass wir von Euch/Ihnen – besonders durch das Brotbacken und durch viele verschiedene Aktionen und Projekte – unterstützt werden. Unsere Projekte – als Hilfe zur Selbsthilfe – werden jeweils mit der Gemeindeleitung in Zubza abgesprochen.

 

FLYER

 „Eine Brücke von Weisendorf ins Nagaland“

 

ZUBZA-SONG
.… von Silke Kraus

 

Seit 2. März 2017 finden Sie alle Informationen über das Projekt, die Menschen und die Situation vor Ort, Möglichkeiten zu spenden usw. auf der eigenständigen Website http://www.zubza.de